Hinschauen

Erstellt am 07. Juli 2022 | 05:30
Lesezeit: 2 Min
über Erfolge, die nicht selbstverständlich sind.

Erstmals gewann mit den Damen aus Rudersdorf-Berg eine reine Damengruppe den Floriani-Cup beim Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb und erstmals gibt mit Bettina Lorenz seit 1. Juli eine Frau in der Polizeiinspektion Güssing den Ton an.

Man könnte glauben, im Südburgenland hat der Juli dem März als Frauenmonat den Rang abgelaufen.

Dass aber und ja, wir sind im 21. Jahrhundert angekommen, die Gleichberechtigung in allen Bereichen unseres Lebens Einzug gehalten hat und eine Selbstverständlichkeit darstellt, bleibt nach wie vor nur ein Wunschgedanke.

Oft ist es dann die Geburt eines Kindes oder die Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern am Arbeitsmarkt (Stichwort: Einkommensschere), die uns daran erinnern lässt, dass die Gleichstellung von Mann und Frau noch keine Realität ist.

Daher sind solche Erfolge umso mehr hervorzuheben, weil sie leider alles andere als selbstverständlich sind.