Ja oder Nein!

Erstellt am 27. Januar 2022 | 08:09
Lesezeit: 2 Min
über die dünne Personaldecke in der Gemeindepolitik.

Mit der Wahl von Daniela Nierer als Vizebürgermeisterin in Heugraben, kommt die ÖVP im Ort jetzt wieder in ruhigere Fahrwasser.

Nach dem Rücktritt von Bürgermeister Mario Faustner im Frühjahr 2021 und der Wahlschlappe von Manfred Orsolits bei der Bürgermeisterwahl im Herbst samt Rücktritt im Dezember, ist das auch dringend nötig.

Das Beispiel in Heugraben zeigt aber auch wieder einmal, wie dünn die Personaldecke der Parteiorganisationen in kleinen Gemeinden ist. Da findet sich nicht so schnell jemand, der an erster Stelle viel private Zeit opfert, um Politik zu machen und gleichzeitig auch die Verantwortung dafür trägt.

Daniela Nierer hat es gemacht und ist jetzt zudem die vierte Vizebürgermeisterin im Bezirk Güssing. Ob sie allerdings als Spitzenkandidatin bei den Gemeinderatswahlen im Herbst antritt, wollte sie noch nicht sagen. Das werden die nächsten Wochen zeigen. Schade, denn damit manövriert man sich abermals in eine unnötige Personaldiskussion.