Gemeinsam für mehr Tourismus. Michael Pekovics über die geplante Kellerstöckl-Zentrale in Moschendorf.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 04. Juli 2018 (04:47)

Das Pinkatal braucht Investitionen wie einen Bissen Brot. Da ist es schon ein glücklicher Zufall, dass aktuell gleich zwei Großprojekte in der Region umgesetzt werden: Die Sonnenresidenz von Helmut Schaffer in Eberau mit einem Investitionsvolumen von rund 20 Millionen Euro – übrigens die derzeit größte Baustelle des Landes – und die Kellerstöckl-Zentrale in Moschendorf.

Zwar mit „nur“ rund einer halben Million Euro (400.000 Euro werden in Ungarn investiert), wofür ein großer Brocken ins Marketing geht. Dafür allerdings mit nachhaltigem Nutzen. Denn die Nachfrage der Touristiker und Urlauber nach Kellerstöckl ist groß, das beweisen die bereits mehr als 3.000 Übernachtungen in dieser Saison.

Natürlich brauchen die Gäste dann auch eine Anlaufstelle, bei der sie sich über die Angebote der Region informieren können. Diese wird mit der Kellerstöckl-Zentrale geschaffen, aber nicht nur das. Geplant ist auch eine Handy-App, mit der alle Angebote der Region auf Knopfdruck abrufbar sein sollen. Voraussetzung dafür ist allerdings die Beteiligung einer möglichst großen Anzahl von Betrieben, wenn nicht aller. Und auch die Bereitschaft der gesamten Region, das Projekt mitzutragen.