Gut Ding braucht eben Weile

Über die Platznot in der Volksschule Stegersbach und eine Notlösung, die keine Dauerlösung ist.

Erstellt am 09. September 2021 | 05:12

Nicht nur der Tourismus, sondern auch die Einwohnerzahlen wachsten in Stegersbach stetig. Aktuell sorgt das auch für akuten Platzmangel in der örtlichen Volksschule. Erstmals waren nämlich so viele Kinder in der Volksschule angemeldet, dass es nicht genügen Platz in den Klassen gab. Mit einer Containerklasse, die man vor dem Schulgebäude aufgestellt hat, will man sich jetzt über das Schuljahr „retten“ — im nächsten Jahr hat man — nach Stand jetzt — wieder weniger Anmeldungen in der Schule.

Die Zwischenlösung ist für die Gemeindevertreter die beste Option, sowohl in Sachen Kosten, als auch was den Aufwand angeht. Dauerlösung sollte das in einer wachsenden Gemeinde, wie sie Stegersbach ist, aber keine sein, denn auch wenn ein Zu- beziehungsweise Neubau viel Geld kostet, geht es immerhin um eine Ausbildungsstätte, in der auch der Wohlfühlfaktor für die Kinder nicht zu kurz kommen sollte. Blickt man jetzt ein paar Kilometer weiter nach Güssing, wo ebenfalls seit Jahren über den Neubau der Volksschule diskutiert wird, dann weiß man, wie lange es dauert, ein solches Projekt auf Schiene zu bringen. Zeit, um in Stegersbach einmal einen Diskussionsprozess darüber zu starten.