Mut gehört auf jeden Fall dazu

Über den 18-jährigen Niklas Brückner und seinen Weg in die Selbstständigkeit.

Erstellt am 02. September 2021 | 05:57

Von der Schulbank direkt in die Selbstständigkeit — klingt nach viel Fleiß und Bürokratie. Für den jungen Weichselbaumer Niklas Brückner ist das aber kein Problem. Sein größter Wunsch seit seiner Kindheit, war es schon immer eine eigene Firma zu besitzen. Gesagt, getan - eröffnete der 18-Jährige in der Vorwoche seinen eigenen Elektrohandel — und das noch während er die Maturaklasse in Pinkafeld besucht. Das Gewerbe dazu hat er übrigens am Tag seines 18. Geburtstages — auch noch mitten in der Pandemie wohlgemerkt — angemeldet, der früheste Zeitpunkt, um in Österreich selbstständig zu werden. Von seiner Familie und seinen Freunden wird der Jungunternehmer freilich großartig unterstützt. Seine Lehrer streuen ihm sogar Rosen.

Der Weg, den Brückler eingeschlagen hat, ist in jedem Fall ein ganz besonderer, denn einfach so gründet man kein Unternehmen. Da steckt schon mehr dahinter. Hoffentlich ist das Beispiel von Brückler auch ein Anreiz für viele zukünftige Gründerinnen und Gründer, ihre Ideen zu verwirklichen und auch den Schritt zu tun, den es noch braucht. Mut gehört auf jeden Fall dazu. Den kann man sich nicht kaufen, aber man kann ihn finden, um seine Träume zu verwirklichen.