Perfekter Mix aus Action und Ruhe. Über den Tourismus in der Thermenregion Stegersbach

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 09. Oktober 2019 (03:52)

Die Golf- und Thermenregion Stegersbach ist ständig in Bewegung. Hier ruht man sich nicht auf der guten Buchungslage aus, sondern versucht laufend, mit neuen Ideen den Gästen ein noch besseres Angebot offerieren zu können. Alleine in diesem Jahr zeigte man mit dem Ric (Regionaler Informations Chanel) oder dem Chakren Weg schon, dass man immer am Puls der Zeit ist und die Ideen nicht nur sprießen, sondern auch umgesetzt werden.

Tourismus-Obmann Richard Senninger und sein Team pushen die Region in noch bessere Auslastungs- und Buchungszahlen, und auch die Hotels erweitern ständig ihr Angebot, wie beispielsweise das im Juni eröffnete 6.500 Quadratmeter große Wellness-Areal im Larimar beeindruckend beweist. Auch auf die Gäste der Region wird dabei nicht vergessen. So gibt es vergünstigte Jahreskarten in der Reiters Therme für die Bewohner der Mitgliedgemeinden und im Moment können bis 18. Dezember alle Gäste von vergünstigten Eintrittspreisen profitieren. Die Tourismuszahlen der Statistik sprechen eine eindeutige Sprache. Sie liefern mit 16,5 Prozent Plus an Übernächtigungen alleine im Juli dieses Jahres den Beweis dafür, dass man in Stegersbach auf dem richtigen Weg ist.