Ein Start mit Bauchweh

Erstellt am 17. März 2022 | 02:47
Lesezeit: 2 Min
über den holprigen Start im Fußball-Unterhaus.

Eigentlich ist der Rückrundenstart für jeden Fußballfan ja ein Grund zur Freude. Bekannte treffen, neue Spieler schauen und das Bier schmeckt bei den wärmer werdenden Temperaturen zumeist auch immer besser.

Doch die noch immer andauernde Corona-Pandemie macht es für die Vereinsvertreter nicht einfach. Sollen genesen Spieler am Wochenende gleich wieder um den Sieg kicken oder lieber noch eine Woche auskurieren, dafür aber womöglich wichtige Punkte liegen lassen?

Diesen Zwiespalt hört man in den Gesprächen mit Trainern und Funktionären deutlich heraus. Wenn man dann noch das Pech hat, „nur“ vier Spieler erkrankt vorzugeben – ab fünf wird abgesagt – dann fehlen zumindest vier Spieler für die Reserve, was wiederum schon eine Absage und eine Geldstrafe mit sich bringt.

Hier kann man am Ende jedoch nur auf die Einsichtigkeit der Vereine und Spieler vertrauen. Bei allem fußballerischen Ehrgeiz: Es ist und bleibt nur ein Spiel.