Küchenbrand in Bildein: Drei Wehren alarmiert

Am späten Montag-Nachmittag mussten die Feuerwehren Bildein, Eberau und Kulm zu einem Küchenbrand in Bildein ausrücken.

Erstellt am 10. November 2020 | 08:34
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Nach einer kurzen Erkundung begann der Atemschutztrupp Bildein sofort mit der Brandbekämpfung, während ein gemischter Atemschutztrupp aus Eberau und Kulm den Strom abschaltete und die Druckbelüftung des betroffenen Gebäudebereiches vorbereitete. Das mehrmalige Wiederaufflammen von Öl in einer Friteuse konnte schnell mit zwei Kübeln Erde unterbunden werden.

Sobald das Gebäude rauchfrei gemacht und und der betroffene Bereich mittels Wärmebildkamera kontrolliert worden war, wurde die anwesende Polizei bei ihren Erhebungen unterstützt. Personen waren zu keiner Zeit in Gefahr.

Die Feuerwehr Bildein war mit insgesamt 21 Mitgliedern über 3 Stunden im Einsatz und wurde von den Wehren Eberau und Kulm unterstützt.