Mehrzweckhalle wird um rund 100.000 Euro saniert. Die Sanierung des Daches und der Innenverkleidung der Seitenwände sind notwendig, weil die Halle als Turnsaal genützt wird.

Von Carina Fenz. Erstellt am 27. Juni 2018 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Im Innenbereich der Mehrzweckhalle wird ein neuer Aufprallschutz montiert, auch das Dach muss dringend saniert werden.
BVZ, zVg

Die Kukmirner Mehrzweckhalle, ein Relikt aus den 90er Jahren, muss dringend saniert werden und das nicht erst seit vorgestern, schon seit längerer Zeit. „Mittlerweile haben wir aber nicht mehr viel Zeit und müssen das Projekt, auch wenn es viel Geld verschlingt, in Angriff nehmen“, erklärt Bürgermeister Werner Kemetter.

Die Mehrzweckhalle wird von den Volksschulen Kukmirn und Limbach und dem Kindergarten Kukmirn nämlich auch als Bewegungsraum verwendet. Die Gemeinde hat mittlerweile ein mittelfristiges Sanierungskonzept, das die Sanierung der Dachhaut und der Innenverkleidung der Seitenwände vorsieht. „Die Arbeiten im Innenbereich dienen vor allem der Sicherheit der Kinder und die Dachsanierung ist notwendig, weil wir enorme Heizkosten haben“, so Kemetter. Finanziell bedeutet die Sanierung eine große Belastung für die Gemeinde. „Wir hoffen, dass wir mit 100.000 Euro auskommen“, erklärt Kemetter. Die Arbeiten sollen in Kürze beginnen.