Neues Leben für‘s P2. Ronald Glavanics kauft die ehemalige Diskothek. Auf knapp 700 Quadratmetern entsteht ein Trainings- und Therapiezentrum.

Erstellt am 20. September 2017 (05:57)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
shutterstock.com

Wo jahrzehntelang gefeiert wurde, wird ab dem kommenden Jahr geschwitzt. Ronald Glavanics hat die ehemalige Kultdiskothek P2 gekauft und wird auf rund 700 Quadratmetern ein Trainings- und Therapiezentrum errichten. Der Um- und rund 100 Quadratmeter große Zubau dafür startet bereits in der kommenden Woche, die Fertigstellung ist für das erste Quartal 2018 geplant.

Ab 2018: Trainings- und Therapiezentrum

Seine beiden bestehenden Zentren, das Fitnesscenter „MTZ“ in der Herrengasse und das Rücken-Therapie-Zentrum „RTZ“ auf der Hauptstraße werden am neuen Standort zusammengelegt. „Durch diese Vernetzung wird unseren Kunden Therapie und Prävention unter einem Dach geboten werden — von postoperativen Therapien bis hin zum täglichen Training“, erklärt Glavanics den Vorteil des Gesundheitsnetzwerks.

Zusätzlich soll das Angebot des „MTZ“ und des „RTZ“ auch ausgebaut werden. „Vorträge zu den Themen Gesundheit, Ernährung und Sport sowie Yoga, Pilates, Gymnastik kommen neu dazu“, so Glavanics.

 Baulich bleibt kein Stein auf dem anderen

 Das Gebäude wird komplett entkernt, nichts soll mehr an das ehemalige P2 erinnern. „Das Zentrum wird modern und den Standards entsprechend gehoben umgebaut. Es wird funktionale Umkleide- und Sanitärräume geben. Im Sommer wird es zusätzlich die Möglichkeit geben, im klimatisierten Studio zu trainieren“, erklärt der Eigentümer. Auch der Außenbereich wird neu gemacht, Parkplätze und ein kleiner Grünbereich entstehen, es wird eine eigene Rezeption geben.

Noch kein Name für neues Zentrum

Einen Namen gibt es derzeit noch nicht. „Bis zur Eröffnung, die rechtzeitig zum fünfjährigen Jubiläum des „MTZ Stegersbach“ stattfinden soll, wird uns sicherlich etwas einfallen“, schmunzelt Glavanics, der sein Zentrum als Anlaufstelle für Jung und Alt sieht.