Freunde der Militärakademie besuchten Güssing. Aus Wiener Neustadt reiste der Verein der Freunde der Militärakademie an, um Güssing kennenzulernen.

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 20. Juni 2019 (03:16)
Bruder Paul Ott, Bürgermeister Vinzenz Knor und Burgadministrator Gilbert Lang mit den Gästen aus Wiener Neustadt bei Kaiserwetter am Franziskanerplatz.
Burg

Güssing und Wiener Neustadt haben gemeinsam eine historische Beziehung. Kaiser Friedrich III., der ja lange in der Burg Wiener Neustadt residierte, wurde von den Magnaten auf Burg Güssing zum ungarischen König gewählt.

Aber auch sein Gegenspieler, der große ungarische König Matthias Corvinus residierte in Wiener Neustadt. Und so war es nur logisch, dass der Verein der Freunde der Militärakademie Wiener Neustadt mit Sitz in der Wiener Neustädter Burg, unter der Führung von Oberst Pauschenwein und seinen Stabsoffizieren, die Stadt Güssing besucht.

Patrick Url und Stiftungsadministrator Gilbert Lang begrüßten in der Montecuccoli-Kaserne die hohe Delegation, Bürgermeister Vinzenz Knor und Bruder Paul Ott erwartete die Stabsoffiziere vor dem Franziskanerkloster, wo auch die Batthyany-Gruft besucht wurde. Nachdem auch die Burg besichtigt wurde, ließ man den Tag im Burgrestaurant bei einem zünftigen mittelalterlichen Burgenbuffet ausklingen.