Weibliche Doppelspitze beim Seniorenbund

Erstellt am 11. Mai 2022 | 05:09
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8348138_owz18cari_bgus_seniorenbund_moschendorf.jpg
Ehrengäste beglückwünschten den neuen Vorstand. Bürgermeister Thomas Behm, Pfarrer Karl Schlögl, Altbürgermeister Werner Laky, Obfrau-Stellvertreter Helga Regenfelder, Alt-Obmann Friedrich Gasper, Kassier Josef Lacky, Obfrau Maria Pflügler, Seniorenbezirksobmann Josef Bauer, Landesobmann Rudolf Strommer und VP-Landtagsabgeordneter Walter Temmel.
Foto: ÖVP
Der Seniorenbund Moschendorf hat mit Maria Pflügler eine neue Obfrau. Friedrich Gasper gab sein Amt nach siebzehn Jahren an der Spitze ab und wurde dafür mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.
Werbung

Senioren-Landesobmann Rudolf Strommer sprach in seiner Begrüßung bei der Generalversammlung des Seniorenbundes von einer „rührige und erfolgreiche Ortsgruppe“.

Angesichts des vollen Saals sollte er Recht behalten, denn man wollte geschlossen und im Team Friedrich Gasper, der 17 Jahre als Obmann zur Verfügung stand, für seinen Einsatz danken inklusive der Silbernen Ehrennadel des Österreichischen Seniorenbundes, die es von Bezirksobmann Josef Bauer gab.

„Ich möchte mich für Euer Vertrauen in den vergangenen Jahren bedanken“, meinte ein sichtlich gerührter Gasper, welcher seiner Nachfolgerin Maria Pflügler und ihrem Team (Stellvertreterinnen Helga Regenfelder und Elisabeth Gasper, Schriftführerin Lacky Ella und Kassier Josef Lacky) alles Gute für die Zukunft wünschte.

Werbung