Bildein: Trauer um Vitus Mittl

Erstellt am 16. April 2022 | 05:42
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8327321_owz15cari_bgus_nachruf_vitus_mittl_bild.jpg
Bildein trauert um Vitus Mittl, der im 88. Lebensjahr verstorben ist.
Foto: BVZ
Er war Winzer, Gründungsmitglied der Landjugend, Vizebürgermeister und Ortsvorsteher: Im 88. Lebensjahr ist der beliebte „Grenzgänger“ verstorben.
Werbung

Das Dorf ohne Grenzen trauert um einen seiner berühmtesten Einwohner. Vitus Mittl ist im 88. Lebensjahr verstorben. Mittl, der Zeit seines Lebens im Dorfleben sehr engagiert war, hatte auch zahlreiche Funktionen. Im Jahr 1961 war er Gründungsmitglied der Landjugend Bildein, die im Vorjahr sein 60-jähriges Bestandsjubiläum gefeirt hat. Von 1977 bis 1992 war er Obmann des Verschönerungsvereins Oberbildein, von 1981 bis 1987 Obmann der Kommasierung.

Aber auch politisch war Mittl sehr engagiert: von 1958 bis 1967 als Gemeinderat in Oberbildein, von 1982 bis 1992 als Gemeinderat der Marktgemeinde Eberau, davon von 1982 bis 1987 als Vizebürgermeister. In den Jahren 1982 bis 1992 war er auch Ortsvorsteher von Oberbildein. „Viele Infrastrukturverbesserungen konnten auf seine Initiative umgesetzt werden. Als ‚Grenzgänger‘ war ihm die Zusammenarbeit mit den ungarischen Nachbargemeinden sowie die Selbstständigkeit der Gemeinde Bildein wichtig, für die er sich sehr eingesetzt hat und einen Grundstein gelegt hat. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren“, erinnert sich Bürgermeister Walter Temmel an das Wirken.

Vitus Mittl war zudem als Landwirt, Weinbauer, als der er im Alter von 66 Jahren den Weinfacharbeiter gemacht hat und Buschenschenker.

Werbung