Vulcolor erobert neues Marktfeld. Das Güssinger Unternehmen produziert erstmals in seiner Firmengeschichte ein Produkt für den Handel.

Von Carina Fenz. Erstellt am 05. Dezember 2018 (04:28)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Schwarzer Holunder als Kapsel. Tanja Graf, Geschäftsführer Hannes Winkelbauer und Kornelia Unger.
BVZ

Vulcolor hat sich der zunehmenden Nachfrage natürlicher Farbstoffe in der Lebensmittelindustrie angenommen und stellt aus Beerenfrüchten (vorwiegend Edelholunder) Farbextrakte, BIO-Fruchtsaftkonzentrate und natürliche Fruchtsaftkonzentrate her. Jährlich werden an die 12.000 Tonnen verarbeitet und „damit sind wir eindeutig der größte Verarbeiter von Holunderbeeren am Weltmarkt“, erklärt Geschäftsführer Hannes Winkelbauer.

Die Kernaufgabe des Unternehmens war es bisher, Holunder zu beschaffen und so farbschonend als möglich zu verarbeiten. Jetzt wagt das Güssinger Unternehmen erstmals mit einem Produkt den Schritt in den Handel. „Es handelt sich um ein Nahrungsergänzungsmittel aus Holdunderbeerenextrakt zur Stärkung des Immunsystems“, weiß Winkelbauer. Die produzierten 180.000 Kapseln werden ab nächster Woche in allen 62 Interspar-Filialen in Österreich angeboten. „Wird das Produkt gut angenommen, dann wird weiter produziert“, so Winkelbauer.

Aktuell wird bereits an einem weiteren Produkt für den Konsumenten gearbeitet: Eine Brausetablette. „Hier sind wir noch in der Entwicklungsphase“, schildert der stolze Geschäftsführer. Erste Tests sind aber bereits vielversprechend. Für das Unternehmen bedeutet der Schritt in den Handel einen neuen Aufschwung. „Wir beschreiten neue Wege und haben dadurch neue Möglichkeiten für die Zukunft“, blickt Winkelbauer positiv in die Zukunft.