Jugend ist "Feuer und Flamme"

Fünf Feuerwehren des Abschnitts 7 haben eine Jugendfeuerwehr gegründet. Nachwuchsprobleme sind damit beseitigt.

BVZ Redaktion Erstellt am 23. Februar 2017 | 05:57
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6839709_owz08cari_jugendfeuerwehr_bildein.jpg
Zur ersten Jugendstunde traf sich die Feuerwehrjugend des Abschnittes 7 im Feuerwehrhaus Bildein.
Foto: BVZ, zVg

Die Feuerwehren im Abschnitt 7 brauchen sich um den Nachwuchs derzeit keine Sorgen machen. Nachdem es bis jetzt noch keine Feuerwehrjugend im Abschnitt gab, taten sich die fünf Feuerwehren von Bildein, Eberau, Gaas, Kulm, Winten zusammen und starteten gemeinsam das Projekt „Feuerwehrjugend“, um den Nachwuchs in ihren Gemeinden zu sichern.

Die Jugendstunden werden abwechselnd in den Feuerwehrhäusern durchgeführt. Auch haben sich von jeder Feuerwehr Betreuer gefunden, die sich mit der Arbeit und der Ausbildung mit den Jugendlichen abwechseln. Im Mittelpunkt der nächsten Zeit steht das Üben für den Wissenstest am 18. März, wo alle zehn neuen Jugendmitglieder ihr erstes Abzeichen erreichen wollen. Bei der Wissensteststufe 1 müssen theoretische Fragen beantwortet und auch Knoten praktisch angelegt werden.

Bei der ersten Jugendstunde freuten sie sich über den Besuch der Bezirksjugendreferentin Martina Grandits und Thomas Grandits, die Tipps und Hilfestellung gaben.