Wohnhaus-Einbruch: Verdächtiger (32) ausgeforscht!. Güssinger Ermittlern gelang es, nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in Neusiedl bei Güssing einen 32-Jährigen als Tatverdächtigen auszuforschen.

Erstellt am 01. Februar 2017 (10:03)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
BilderBox.com, Wodicka

In der Nacht vom 23. auf den 24. Juli 2016 hatte ein Unbekannter die Glasscheibe einer Terrassentür eines Wohnhauses in Neusiedl bei Güssing eingeschlagen und war in das Innere des Wohnhauses eingedrungen. Der Täter durchsuchte sämtliche Räume des Hauses, gestohlen wurde jedoch nichts. "Im Zuge der polizeilichen Arbeit konnten verschiedene Spuren am Tatort gesichert werden", vermeldete die Polizei in einer Aussendung.

Nach kriminaltechnischer Auswertung der sichergestellten Spuren und mehrerer Einvernahmen wurde nun ein 32-jähriger Tatverdächtiger aus dem Bezirk Güssing ausgeforscht werden. Der Mann – er vermutete im Wohnhaus einen hohen Bargeldbetrag – ist geständig und wurde bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.