Naturschutzjugend war unterwegs. Anlässlich des Jubiläums „20 Jahre ÖNJ der NMS St. Michael“ wurden einige Projekte ins Leben gerufen, bei denen die Mitglieder der Österreichischen Naturschutzjugend aktiv teilnahmen beziehungsweise teilnehmen werden.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 09. Oktober 2018 (12:30)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Rund um den Stausee Rauchwart ist dabei immer was los. So können die Schüler immer wieder ausgerüstet mit Keschern, Ferngläsern und Mikroskopen einen sehr anschaulichen Biologieunterricht am Stausee erleben.

Unter der fachmännischen Leitung des Biologen Joachim Tajmel wollen sie erkunden, was um und im Stausee lebt und wächst. Aktuell halfen die Schüler beim Fischen und pressten aus Äpfeln köstlichen Saft. Der Star des Tages war aber das Fischotter-Baby „Resi“.

Das Tier war von einem Jäger allein und hilflos gefunden worden. Naturschützer Joachim Tajmel hat das süße Otter-Mädchen bei sich aufgenommen und zieht es nun mit der Flasche groß. Sowohl die Schüler, als auch Direktor Rudolf Ehrenhöfler, waren von dem kleinen Fischotterbaby begeistert.