Zeitgenössische Kunst zum Angreifen nah

Erstellt am 09. Juni 2022 | 05:13
Lesezeit: 2 Min
Kunst im Burgenland sichtbar und frei zugänglich zu machen: Das steckt hinter der Initiative, die unter dem Motto „offen.“ am 12. Juni zum Tag der offenen Tür in Ateliers und Kunstorte im Mittel- und Südburgenland einlädt.
Werbung

In Kooperation mit burgenländischen Weingütern und Wein Burgenland gibt es an den verschiedenen Standorten auch ausgezeichnete Weine zu verkosten.

Am 12. Juni (10 bis 18 Uhr) im Mittel- und Südburgenland, öffnen Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers, Werkstätten und Arbeitsräume. Hinzu kommen weitere Kunstorte, wie Land Art Projekte, Skulpturengärten, Kunstvereine, Galerien, Museen und private Sammlungen.

„offen.“ ist ein Veranstaltungsformat mit der Absicht, das zeitgenössische bildende Kunstgeschehen möglichst umfassend abzubilden, umgesetzt von der neuen Koordinationsstelle für zeitgenössische bildende Kunst Burgenland.

Weiterlesen nach der Werbung