Liste „Neun“ doch nicht ÖVP-nahe

Erstellt am 26. August 2022 | 05:55
Lesezeit: 2 Min
Wahl Symbolbild
Foto: APA/ROLAND SCHLAGER
Eine Unterstützung der ÖVP hat die Liste „Neun“ aus Olbendorf im letzten Moment zurückgenommen. Damit hat die Liste auch den Sitz in der Wahlbehörde verloren.
Werbung
Anzeige

Die Liste „NEU9“ von Dietmar Werderits wurde nach Einlenken der Behörde — weil numerische Zahlen nicht zulässig sind — in Liste „Neun“ umgetauft.

Ursprünglich wollte man auch mit Unterstützung der ÖVP bei der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl kandidieren, was der Liste den zweiten Platz auf dem Stimmzettel eingebracht hätte.

Als ÖVP-nahe sieht man sich seitens der Liste nicht mehr und wird am Stimmzettel auf Platz drei gereiht. Dementsprechend hat die VP der Liste den Sitz in der Wahlbehörde entzogen, die sich in Olbendorf jetzt nur aus SP-Vertretern zusammensetzt.

Werbung