Ortskern-Belebung im Fokus. Bis Ende 2020 soll im Ortskern ein „Wohnpark mit Mehrwerk“ entstehen, indem rund 38 Familien ihr zu Hause finden sollen.

Von Anika Perner. Erstellt am 17. November 2019 (06:18)
Spatenstich mit Ortschef Wolfgang Sodl, OSG-Chef Alfred Koller, Günther und Christoph Peischl.
BVZ

Vor 16 Jahren wurde das erste OSG Wohnaus im Bereich des „Rauchwarter Fahrwegs“ errichtet. Seit dem hat sich infrastrukturmäßig einiges in der Gemeinde getan. Bis heute wurden insgesamt 54 OSG Wohnungen errichtet, in denen circa 10 Prozent der Bevölkerung ihr zu Hause gefunden haben. Nun wird an einem weiteren Großbauprojekt gearbeitet, welches den Ortskern wieder neu beleben soll.

Auf dem ehemaligen Areal der Betonwerke Gartner wird nun ein rund zwei Hektar großer Wohnpark errichtet. Zusammen mit dem Architektenbüro Peischl und Partner entstehen so vorerst sechs moderne Wohnungen und vier Reihenhäuser. “Ideal wäre es den Wohnpark bis Ende 2020 an die zukünftigen Bewohner übergeben zu können“, so OSG Chef Alfred Koller. Außerdem wurde geplant, jeweils vier weitere Wohnungen und Häuser auf dem großen Areal zu errichten.

Der Spatenstich vergangenen Samstag wurde mit Bürgermeister Wolfgang Sodl, den Planern Günther und Christoph Peischl, Vertretern der Baufirma Schwartz und Petrakovits, OSG-Obmann Alfred Koller und der Bevölkerung gebührend mit Speis und Trank gefeiert.“Wir haben hier einen positiven Lebensort in unserer Wohlfühlgemeinde geschaffen, die mit einer guten Infrastruktur ausgestattet ist“, erklärt Bürgermeister Wolfgang Sodl stolz.