Steirische Harmonika „zieht“ auch online. Manuel Heschl bietet ein Online Lernportal für „Quetschn-Spieler“ und solche, die es werden wollen.

Von Vanessa Bruckner. Erstellt am 29. November 2019 (03:45)
BVZ

 Er selbst beherrscht vier Instrumente. Zu seiner „Steirischen“ pflegt Manuel Heschl allerdings ein ganz besonderes Verhältnis. „Schon mein Urgroßvater und mein Opa waren begeisterte Harmonika-Spieler. Ich war dann schon ein Spätberufener, weil ich erst mit 12 angefangen habe, das Instrument zu lernen. In die Musikschule ging ich dafür nur ein halbes Jahr, das meiste habe ich mir selbst beigebracht“, erzählt der 23-jährige Olbendorfer und erklärt weiter: „Anfangs noch durch hinhören und dem Opa beim Spielen genau auf die Finger gucken, später dann mit Hilfe von Videos.“

Knapp zehn Jahre später bietet der Unterhaltungsmusiker jetzt auf seiner Webseite „Musikerstube“ Lernvideos für die Steirische Harmonika. Die Videos gibt es aktuell in drei Tonarten, sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Musiker. Heschl zeigt in den ersten 50 Videos auf seiner Homepage jeden Griff ganz genau vor. „Man klickt das Video in der Tonart, die man braucht an, und los geht´s. Dazu gibt es auch viele nützliche Tipps zum Beispiel für Live-Auftritte.“

Das Lernangebot reicht von Volksliedern wie „Drunt im Burgenland“ bis hin zu rockigen Nummern wie „Highway to Hell“ von ACDC. Manuel Heschl: „Das mag ich so an der Harmonika, dass sie einfach immer Stimmung macht und nicht nur ein Instrument für eine Musikrichtung ist. Außerdem ist sie ein richtiges Naturinstrument. Man braucht keinen Strom um sie zum Klingen zu bringen und kann sie überall hin mitnehmen.“

Rund 40 Minuten an Zeit benötigt der musikalische Südburgenländer zum Einspielen eines seiner Lernvideos. Ton, Video und Schnitt – auch das bewerkstelligt Manuel Heschl im Alleingang. Musikerstube.at bietet Monats- und Jahresabos und ist mit ihrem Schwerpunkt auf die Steirische Harmonika Burgenlands erstes Online-Portal, um die „Quetsch’n“ richtig quetsch’n zu lernen.