Stegersbach - Endspurt für die Bauarbeiten. Auf 7.000 Quadratmeter entsteht das Blaulichtzentrum — Freiwillige Feuerwehr, Rotes Kreuz und die Polizeiinspektion sind in Zukunft unter einem Dach vereint.

Erstellt am 29. April 2021 (08:19)

Im November 2019 wurde in Stegersbach ein großartiges Projekt zum Bau freigegeben. Die Rede ist vom neuen Blaulichtzentrum, einem modernen Bau, der zurzeit am Standort des alten Sportplatzes entsteht. Hier wird natürlich groß gedacht – das Feuerwehrhaus, die Polizeiinspektion, der Stützpunkt des Roten Kreuzes sowie die Errichtung von Seniorenwohnungen umfasst dieses Projekt. Und diese Baustelle macht auf sich aufmerksam.

Im November 2019 erfolgte der Spatenstich für das Blaulichtzentrum (o), die Gleichenfeier wurde im August 2020 begangen (u.).
zVg

Im August 2020 wurde die Dachgleiche gefeiert und etwas mehr als ein halbes Jahr später, befindet sich der erste Bauabschnitt, das Feuerwehrhaus, in der Zielgeraden. „In rund einem Monat sollen Übergabe und Übersiedlung stattfinden, auf die wir uns schon sehr freuen“, freut sich Feuerwehrkommandant Klaus Sabara.

Offiziell soll das Feuerwehrhaus im Sommer eröffnet werden. Apropos Feuerwehr: Die Feuerwehr Stegersbach hat derzeit 60 aktive Mitglieder und 15 Jugendfeuerwehrleute, 14 sind als Reservisten gemeldet. „Die Fertigstellung der Polizeiinspektion und der Wohnungen, sowie der Leitstelle des Roten Kreuzes, sind im Frühjahr 2022 geplant“, informiert Bauleiter Andreas Fleck. „Insgesamt investiert die OSG in den nächsten Jahren 8,9 Millionen Euro in der Marktgemeinde Stegersbach. Bereits jetzt schon wohnt 1/7 der Bevölkerung in einer OSG Wohnung oder in einem OSG Reihenhaus“, erklärt OSG-Obmann Alfred Kollar.