Heugrabens Ortschef tritt zurück      

Heugrabens VP-Bürgermeister Mario Faustner hat sein Amt zurückgelegt. Eine Neuwahl soll noch heuer erfolgen.    

Erstellt am 01. April 2021 | 10:44
Heugraben Ortschef tritt zurück Mario Faustner
Mario Faustner
Foto: Atstock Productions/Shutterstock (Hintergrund) bzw.ÖVP

Mario Faustner (ÖVP) hat überraschend sein Amt als Bürgermeister zurückgelegt. Gegenüber der BVZ sprach er von persönlichen Rücktrittsgründen.

Faustner wird auch auf ein Mandat im Gemeinderat verzichten. Am morgigen Freitag wird Faustner den letzten Tag im Amt sein. Ein Nachfolger seitens der ÖVP ist noch nicht fixiert.

Anzeige

Laut Burgenländischer Gemeindeordnung wird Vizebürgermeister Walter Zloklikovits (SPÖ) die Amtsgeschäfte interimistisch übernehmen.

Gegenüber der BVZ bestätigt er dies auch. Die Amtsübergabe soll im Laufe der nächsten Tage folgen. Binnen sechs Wochen hat ab dann die Landesregierung einen Termin für die Wahl eines Nachfolgers festzulegen.

Wahltermin

Weil die nächste Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl erst im Jahr 2022 stattfindet, müssen die Heugrabner im heurigen Jahr noch zur Urne schreiten und einen neuen Bürgermeister wählen.

Faustner hat sein Amt im Jänner 2017 als Nachfolger von Langzeitbürgermeister Josef Bauer (ÖVP) angetreten. Bei der Bürgermeisterwahl im Herbst 2017 erhielt er 58,23 Prozent der Stimmen.