Weitere Häuser am See geplant

Bau-Premiere für Neue Eisenstädter in Rauchwart. Auch Firma Kardea setzt diese Woche den Spatenstich für neue Seehäuser.

Erstellt am 28. Januar 2021 | 06:15

Baulich passiert in Rauchwart momentan viel. Die Neue Eisenstädter startet im März erstmalig ein Bauvorhaben. In Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Schmölzer entsteht gegenüber dem ehemaligen Sportplatz eine Wohnhausanlage mit insgesamt acht Wohnungen. Fertiggestellt sollen die Wohnungen, die in Niedrigenergiebauweise errichtet werden und eine Wohnfläche von 53 bis 77 Quadratmeter bieten, voraussichtlich im Sommer beziehungsweise Herbst 2022. „Moderne Architektur und alltagstaugliche Grundrisse zeichnen dieses Wohnprojekt aus“, heißt es seitens der Neuen Eisenstädter.

Bürgermeisterin Michaela Raber sieht die „wohnlichen Erweiterungen“ in ihrer Gemeinde als Gewinn: „Die Zahl der Haupt- und Nebenwohnsitze hält sich seit drei Jahren die Waage. Es freut mich natürlich, dass wir nicht so sehr von der Abwanderung betroffen sind und gleichzeitig wieder neuen Wohnraum schaffen.“

Anzeige
Anzeige

Wenn man sich nun gedanklich vom Sportplatz wegbewegt und den Blick einmal geradlinig über den See richtet, wird man zukünftig die mit Naturbaustoffen errichteten Seehäuser der Firma Kardea erspähen. Bereits 2019 wurde mit dem Projekt begonnen und im Zuge dessen das erste Seehaus errichtet, ein weiteres ist fast vollendet. Noch diese Woche starten die Bauarbeiten der zusätzlich geplanten Seeresidenzen, die bereits in diesem Sommer bezugsfertig sind. Auf den größeren Grundstücken sind sogar Doppelhäuser geplant. „Das Wesentliche an der Bauweise der Seehäuser ist die Verarbeitung von Massivholz. Sie fügen sich daher perfekt in die Naturlandschaft rund um den schönen See ein“, heißt es seitens des Unternehmens. Die Häuser sind gedämmt und so das ganze Jahr über nutzbar. Ein zusätzliches Extra. Zum See gibt es ein Grundstück, welches als Zugang zum Wasser und als Liegewiese für die Bewohner dienen wird.

Auch die OSG sei zu erwähnen; haben sie doch nach langjähriger Partnerschaft ihren fünften Wohnblock in der Gemeinde aufgezogen, der noch heuer fertiggestellt wird.