Erlebnislabor im Moor ist in Planung

Aktualisiert am 05. Mai 2022 | 05:37
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8347522_owz18jeli_rohr_moor_kremsner_galosch.jpg
Voller Tatendrang: Bürgermeister Gernot Kremsner und Helga Galosch im Rohrer Moor.
Foto: Claudia Jelinek
Naturerlebnis pur bietet das Moor in Rohr, nun soll auch ein Moorlabor und ein Ausstellungsraum entstehen.
Werbung

Kennen sie Moorbert schon? Den blaublütigen Frosch, der schon bald wieder in den Gewässern dieses einzigartigen Lebensraums quaken soll, wenn es nach dem Willen der Projektverantwortlichen geht?

Unberührte Natur für alle zugänglich zu machen ist eines der Ziele von Bürgermeister Gernot Kremsner und Moor-Projektleiterin Helga Galosch. Aus diesem Grund arbeitet man am fast fertiggestellten, barrierefreien Zugang zu den ganz besonderen Plätzen dieses Schutzgebiets.

Neben Spaß, Abenteuer und Bewegung in der ursprünglichen Landschaft soll nun auch ein Gebäude neben der Kirche errichtet werden: „Wir wollen jetzt noch mehr in Richtung Information und Bewusstseinsschaffung für den Klimaschutz gehen“, so Helga Galosch.

Leader Projekt wurde bereits genehmigt

Das von „Leader“ bereits genehmigte Projekt wartet auf das Okay vom Land. „Natürlich werden wir ökologisch bauen – in Holzbauweise mit einem begrünten Dach“, so der Plan von Kremsner. Ein Moorlabor und ein Ausstellungsraum sowie dringend benötigte WC-Anlagen sollen errichtet werden.

Mit dem Moorforscher-Rucksack kann man sich dann mit Lupe und Pinzette ausgestattet auf Entdeckungsreise begeben. An zehn Forschungsplätzen soll dann die Möglichkeit bestehen, Experimente durchzuführen. Mikroskope, die ihre Einsichten digital projizieren und so für alle sichtbar machen – ein besonderes Erlebnis für Jung und Alt!

Im Bereich des Ausstellungsraumes stehen Information und Klimaschutz im Mittelpunkt. „Es soll das Bewusstsein für den Klimaschutz geschürt werden und dass eben jeder Einzelne etwas dafür tun kann!“, so die Intension von Helga Galosch.

Workshops mit Bildungsfilmen sollen Wissen transportieren. Eine Rätselrallye festigt im Anschluss die Eindrücke der jungen Besucher. Mit der Moorforscher Broschüre für Schulen möchte man die Jugend für dieses Thema sensibilisieren. Aktionen wie eine Schatzsuche für Kindergeburtstage, „Picknick im Moor“ und „Fit im Moor“ runden das umfangreiche Angebot ab.

Werbung