‚Resl‘ hilft Familie in der Not

Erstellt am 20. März 2022 | 04:41
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8303969_owz11silke_rohr_spendenaktion_resltant.jpg
Andreas Lehner hilft mit Resl‘s Ostereiern der Familie Sorger.
Foto: Lehner
Der Erlös vom Verkauf gekratzter Ostereier der „Resl-Tant“ geht an die vom Schicksal schwer gebeutelte Familie Sorger aus Rohr.
Werbung

In der Nacht vom 10. auf den 11. Jänner hat sich das Leben einer jungen Familie in Rohr mit einem Schlag völlig verändert. Die 35-jährige Astrid Sorger, Mutter von zwei kleinen Buben, starb völlig unerwartet an einer plötzlichen Gehirnblutung.

Ihr Mann Joachim wurde zum Witwer, die Söhne Sebastian (8) und Fabian (7) zu Halbwaisen. „Tagsüber versuche ich, die Kinder irgendwie abzulenken. Aber wenn der Abend kommt und es ans Schlafengehen geht, ist die Mama immer da“, schildert Joachim Sorger.

Finanziell belasten die Familie vor allem die Rückzahlungen für das Einfamilienhaus, das er und seine Frau vor vier Jahren gekauft und mit großem Eifer hergerichtet haben. Seinen Job als Fernfahrer kann Joachim nicht mehr ausüben.

„Ich war oft den ganzen Tag oder auch mehrere Tage unterwegs. Als Alleinerzieher geht das so nicht mehr – meine Kinder brauchen mich jetzt ja ganz besonders.“ Als die „Resl-Tant“ vom Unglück der Familie Sorger aus Rohr erfuhr, dachte sie sich, dass sich gerade jetzt vor Ostern doch etwas machen lassen müsste.

Gesagt, getan – Resl kratzt seit ein paar Tagen unermüdlich 1.000e Eier und jeder Mann und jede Frau kann diese erwerben, um Familie Sorger zu helfen. Andreas Lehner erzählt: „Um die 1.000 Eier haben wir schon verkauft. Ein Ei kostet einen Euro; den gesamten Erlös erhält die Familie Sorger.“ Bestellen kann man per Mail an kbk@kbk.at . Ein Spendenkonto gibt es auch. IBAN: AT09 3312 5000 0172 2545 – Stichwort: Resl hilft – Familie Sorger.

Werbung