Pfarrer Thomas Vayalunkal kehrt nach 18 Jahren zurück. Nach 18 Jahren in seiner Heimat Indien ist Pfarrmoderator Thomas Vayalunkal nun wieder nach Stegersbach zurückgekommen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 02. Oktober 2019 (03:27)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7701282_owz40cari_bgus_pfarrer_thomas.jpg
War neun Jahre im Südburgenland, dann 18 Jahre in Indien und ist nun wieder da. Pfarrmoderator Thoms Vayalunkalmit Dechant Karl Hirtenfelder.
Josef Lang

Seit dem 1. September ist Thomas Vayalunkal Pfarrmoderator der Pfarren Stegersbach und Ollersdorf. Von 1992 bis 2001 war Thomas Vayalunkal Kaplan in diesen beiden Pfarren. Er kehrte dann nach Indien zurück, wo er als Ordinariatskanzler, Rektor am Knabenseminar und zuletzt Dechant und Pfarrer im Tourismusort Kumily tätig war.

In Indien auch als Kirchenbauer tätig

Pfarrer Thomas baute in seiner Heimat Indien zwei Kirchen: die Wallfahrtskirche zum Heiligen Antonius, in dieser befindet sich eine Kopie des Bildes der Maria Helferin von Ollersdorf. In den letzten Jahren hat er auch noch die Kirche zum Heiligen Thomas in Kumily gebaut. Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics hat diese Kirche im Feber 2019 eingeweiht. Bei diesem Besuch hatte der Bischof Pfarrer Thomas auch eingeladen, wieder pastoral in der Diözese Eisenstadt tätig zu sein.

Nach Problemen mit dem Einreisevisum konnte Thomas Vayalunkal nicht termingerecht in Stegersbach sein. Vor kurzem war es dann aber endlich so weit und Thomas konnte in der Abendmesse willkommen geheißen werden. Die Pfarren Stegersbach und Ollersdorf wünschen Thomas für sein pastorales Wirken Gottes Segen und viel Freude in den mitmenschlichen Begegnungen.