Klettergarten „Stegerspark“ öffnete Anfang Mai

Erstellt am 07. Mai 2020 | 04:55
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Neue Attraktionen und die Erweiterung der Teambuilding-Arena warten auf die Besucher im Klettergarten „Stegerspark“.
Werbung
Anzeige

Kletterfreunde kommen im „Stegerspark“ seit Anfang Mai wieder voll auf ihre Kosten, denn es heißt wieder „ab auf die Bäume“. Für die begeisterten „Klettermaxis“ geht es in der neuen Saison noch ein Stückchen höher hinaus und „es wird auch wieder ein Stück spektakulärer“, kündigt Stegers-park-Chef Georg Dorfer im Gespräch mit der BVZ an. Eine neue 25 Meter lange Slackline, die knapp acht Meter über dem Boden hängt, ist nur eine der neuen Stationen. Auch zwei neue „Flying Fox“ sind dazugekommen.

Auch die Teambuilding-Arena wurde erweitert. „Hier gibt es einen neuen Zitterbalken, der bei den Besuchern für viel Spaß sorgt. Spannende Aktivitäten, Teamfähigkeit und gruppendynamische Prozesse stehen hier im Vordergrund“, informiert Dorfer.

Die Öffnungszeiten sind aktuell unter www.stegerspark.at abzufragen. Natürlich müssen sich die Besucher auch bei uns an einen COVID-19 Maßnahmenplan halten. „Eine Reservierung im Vorfeld ist natürlich erwünscht, aber nicht Pflicht. Bei der Einschulung durch die Trainer gibt es eine Maskenpflicht, beim Klettern im Wald gibt es keine Maskenpflicht und der Abstand im Klettergarten kann ohnehin sehr gut eingehalten werden“, erklärt Dorfer.

Werbung