Vier neue Wohnungen entstehen in Rauchwart

Erstellt am 10. November 2020 | 06:03
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7969875_owz45cari_bgus_spatenstich_rauchwart.jpg
Der Spatenstich erfolgte durch Vertreter der OSG, der ausführenden Firmen und der Gemeinde Rauchwart sowie im Beisein von Bürgermeisterin Michaela Raber und OSG-Obmann Alfred Kollar.
Foto: OSG
Kleinwohnungen mit sonnigen Balkonen sollen im nächsten Jahre bezugsfertig sein.
Werbung

Vertreter der OSG und der Gemeinde haben in der Vorwoche den Spatenstich für ein neues Wohnhaus getätigt. Nach den Plänen von Baumeister Edi Pelzmann werden vier Wohnungen gebaut, die Wohnungsgrößen variieren dabei von 52 bis 72 Quadratmeter, ausgestattet mit einem oder zwei Schlafzimmern — ein herrlicher Ausblick von sonnigen Balkonen ins Grüne ist natürlich inklusive. Beim Ziel sind sich Bürgermeisterin Michaela Raber und Vizebürgermeister Rudolf Ploy gemeinsam mit dem Vorstandsobmann der OSG, Alfred Kollar, einig - es gilt leistbaren Wohnraum sowohl für junge Menschen als auch für Familien zu schaffen.

Damit geht man erfolgreich gegen Abwanderung vor und zeigt, was zu tun ist, damit Abwanderung kein Schicksal ist.

„Beim neuen Wohnprojekt in Rauchwart gehen fast 100 Prozent der Aufträge an burgenländische Unternehmen“, erklärt OSG-Obmann Kollar.

Nähere Informationen zum Wohnprojekt gibt es unter 03352/404-51 oder 52.

Werbung