Großprojekt: Neue Ärztin bald in neuer Ordination

Erstellt am 31. Mai 2022 | 05:50
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8366161_owz21jeli_spatenstich_st_michael.jpg
Auftakt für das Bauprojekt in St. Michael, das in einer Rekordzeit von nur zehn Monaten fertiggestellt sein soll.
Foto: Claudia Jelinek
In einer Rekordzeit von nur 10 Monaten wird die OSG in St. Michael ein Wohn- und Arztgebäude errichten.
Werbung

„Es ist ein historischer Platz, der mit einer großen Mehrheit im Gemeinderat als Standort gewählt wurde“, erklärt Gemeindevorstand Bernd Kremsner.

Die ehemalige Milchhalle und das Schlachthaus beim Gasthaus Freislinger wurden abgetragen. Auf diesem Areal, mitten im Zentrum der Gemeinde, entstehen nun eine Arztordination und elf Wohneinheiten. Im Untergeschoss wird die neue praktische Ärztin der Gemeinde, Maria Bartsch, eine 280 Quadratmeter große Ordination beziehen. In diesem Bereich stehen auch noch weitere 35 Quadratmeter für Fachärzte oder Therapeuten zur Verfügung.

Damit sind die Weichen für die ärztliche Versorgung gestellt. Bürgermeister Erich Sziderits: „Ein besonderer Dank gilt Gemeindearzt Dr. Werner Schwarz für die großartige Unterstützung bei der Nachfolgersuche“.

Kosten abgesichert

Die Investitionssumme beläuft sich auf 3 Millionen Euro.

„Hinsichtlich der Kosten konnten wir Verträge abschließen, die uns absichern“, so OSG Obmann Alfred Kollar, der auf die im Augenblick schwierigen preislichen Verhältnisse hinwies. Über 100 Gäste, auch aus den umliegenden Gemeinden, ließen sich den Spatenstich nicht entgehen. „Das ist ein Großprojekt mit Signalwirkung“, ist Bürgermeister Erich Sziderits stolz.

Werbung