Schulprojekt zu 100 Jahre Burgenland

Pünktlich zu Monatsbeginn am 1. Juli luden die Volks- und Mittelschule St. Michael und die Mittelschulen Stegersbach und Güssing zur Eröffnung ihrer Ausstellung in St. Michael, anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Burgenlandes.

Erstellt am 08. Juli 2021 | 08:54
Schulprojekt zu 100 Jahre Burgenland
Im kleinen Rahmen durften die Schüler ihre Projektarbeit endlich präsentieren, das offizielle Jubiläumsfest findet am 22. Oktober im Museum statt.
Foto: BVZ

Sehr zur Freude von Karl Ertler, dem Kustoden des Landtechnikmuseums in der Gemeinde, kann die Ausstellung bis 2022 besichtigt werden, täglich von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr bis 31. Oktober; ab 1. November nach telefonischer Vereinbarung.

Unter der Gesamtprojektleitung von Marlene Kirisits, Lehrerinfür Geschichte in St. Michael, wurde im Zuge eines Schuljahres fleißig recherchiert, gesichtet, sortiert und interviewt, um die Entwicklung der Schule von 1921 bis 2021 aufzuzeigen. Die Volksschüler führten obendrein Zeitzeugeninterviews, die zusammengefasst in einem Film in zehn Dekaden einen Überblick über das Schulwesen verschaffen – zu sehen im Internet unter www.ms-stmichael.at.

Die Schüler aus Stegersbach bereiteten thematisch die Amerikaauswanderung auf, jene aus Güssing das kulturelle Leben.
Nach der Eröffnung im kleinen, coronakoformen Rahmen wird die Sonderausstellung am 22. Oktober 2021 bei einem offiziellen Jubiläums-Festakt gefeiert.