Hotels planen Neustart. Ab dem 19. Mai empfangen die Hotels wieder Gäste, mit durchdachten Konzepten und Investitionen in Millionenhöhe.

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 13. Mai 2021 (06:15)

Die Durststrecke war lang. Seit November haben alle Hotels geschlossen, sehr ruhig ist es rund um die Stegersbacher Therme geworden. Doch nun ist ein Ende des langen Wartens in Sicht. Am 19. Mai gehen wieder die Türen auf, sehr zur Freude der Hotelbetreiber und der Gäste.

Über eine Million Euro hat Hotelier Johann Haberl in seinem Larimar in die Hand genommen. „Es wartet ein neuer, erweiterter Hotelshop auf die Besucher, die Buffetlandschaft im Restaurant wurde großzügig erweitert und einige Zimmer haben schöne neue Panoramaterrassen erhalten“, erzählt Haberl. „Ein ausgezeichnetes Hygiene- und Sicherheitskonzept, das laufend adaptiert wird, sowie regelmäßige Mitarbeiterschulungen ermöglichen den Gästen einen besonders sicheren und unbeschwerten Urlaub“, verspricht Johann Haberl. Der Hotelchef ist mit der Buchungslage sehr zufrieden. Auch die Mitarbeiter sind während der Kurzarbeit „ihrem Unternehmen“ treu geblieben und freuen sich auf ihre Rückkehr ins Larimar.

Große Freude über Start im Puchasplus

Auch im Puchasplus hat man den Lockdown nicht ungenutzt verstreichen lassen. Fast 20 Zimmer wurden neu eingerichtet und modernisiert - stilgerecht mit Zirbenvollholz und Zirbenbetten, die in einer XXL-Version und mit Gesundheitsmatratzen auf die ersten Besucher warten. Der Außenbereich für das Frühstück wurde um ein blühendes Gartenparadies erweitert und bietet jetzt den Gästen mehr Platz. Die Mitarbeiter freuen sich schon auf die Wiedereröffnung, auch hier ist ab dem 19. Mai das ganze Stammpersonal wieder im Einsatz. Hotelchef Josef Puchas ist froh, dass es wieder losgeht: „Das ganze Team freut sich sehr auf den Neustart und die Gäste. Die Buchungslage, besonders zu den verlängerten Wochenenden, ist ausgezeichnet.“ Er bringt noch einen weiteren Aspekt in die Zukunftswünsche ein: „Ich würde es begrüßen, wenn die Tourismusangestellten bei der Impfung priorisiert werden würden. Das würde mehr Sicherheit für meine Mitarbeiter, unsere Gäste und auch mich bedeuten.“

Reiters Resort: bereits viele Buchungen

Erneuerungen und Reparaturen bestimmten auch im Reiters Resort und der Therme den Alltag im vergangenen halben Jahr. Nun blickt man wieder optimistisch in die Zukunft: „An dem Tag, als die Öffnungen angekündigt wurden, stand unser Telefon gar nicht mehr still“, freut sich Hotel-Chef Karl Reiter. Sein Team bereitet sich akribisch auf die neuen Verordnungen vor. Einen großen Vorteil sieht er in dem umfangreichen Platzangebot, das den Gästen zur Verfügung steht. „Die Buchungslage ist schon ausgezeichnet“, erklärt der passionierte Hotelier.

Neues MedSPA Konzept im Falkensteiner

Viel Bewegungsfreiheit ist auch im Falkensteiner Balance Resort garantiert. Auf 2.700 Quadratmeter erstreckt sich der große SPA-Bereich mit zwei Infinity-Pools und einer Saunalandschaft. Neu ab dem 19. Mai ist das „MedSPA Konzept“, das mit drei ganzheitlichen Gesundheitsprogrammen mit verschiedenen Schwerpunkten für die Gäste bereitsteht.