Hotels weiter in der Warteschleife. Stegersbach: Johann Haberl setzt sich weiterhin für eine rasche Öffnung der Hotels ein.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 30. Januar 2021 (05:52)
STEGERSBACH Johann Haberl, Inhaber des „Larimar“, in seinem derzeit leeren Haus. Er setzt auf gut ausgearbeitete Sicherheitskonzepte und plädiert für eine rasche Öffnung der Hotels.
BVZ

Larimar-Inhaber Johann Haberl war vor kurzem zu Gast in einer ORF-Sendung und bei Ö3, auch im Gespräch mit der BVZ schildert er die derzeit schwierige Lage im Thermen-Hotel: „Von unseren 120 Mitarbeitern sind derzeit 110 in Kurzarbeit, 10 sind vor Ort, es gibt ständig Arbeit, auch im Lockdown entstehen laufende Kosten durch Heizen oder Strom.“ Er verweist auch auf die Situation der Zulieferbetriebe: „Es ist dramatisch, die Lebensmittel laufen ab, wohin mit dem Schafkäse, wohin mit der Milch?“ Haberl fordert eine schnelle Öffnung: „Ich hoffe auf eine Öffnung am 1. März, ich bin für Aufsperren und Aufpassen!“ Er verweist dabei auf die funktionierenden Sicherheitskonzepte: „Die Gäste halten sich gerne an die Vorgaben, weil sie gerne kommen wollen.“