Projekt: Im Einklang mit der Natur. Mit einem zukunftsweisenden Neubau ermöglicht die OSG ökologisches Wohnen, mitten im Grünen und trotzdem mit kurzen Wegen in das Zentrum für die Bewohner.

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 21. Mai 2021 (06:24)
Der Baum wird auch die künftigen Bewohner erfreuen: OSG-Chef Alfred Kollar mit Vizebürgermeister Jürgen Dolesch und Matthias Peischl vom Planungsbüro Peischl & Partner.
DMF, DMF

Wohnungen in der Gemeinde sind rares Gut und heiß begehrt. Um diesem positiven Trend Rechnung zu tragen, startet die OSG in Kürze mit einem neuen Bauvorhaben, bei dem auch „Grüner Wohnen“ eine große Rolle spielt.

“Green Village“ entsteht in Zentrumsnähe

„Im Moment haben wir keine einzige freie Wohnung in Stegersbach“, erläutert OSG-Chef Alfred Kollar die Lage. Und das bei einem großen Angebot: „In den vergangenen Jahren konnten in ausgezeichneter Zusammenarbeit mit der Gemeinde 186 Wohnungen und 50 Reihenhäuser sowie auch das Sportzentrum und aktuell das Blaulichtzentrum errichtet werden. Das bedeutet, dass rund 450 Stegersbacherinnen und Stegersbacher – also fast 1/7 der Bevölkerung von Stegersbach bei der OSG zuhause sind. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die Gemeindeführung, insbesondere Bürgermeister Heinz Peter Kramer und Gemeindevorstand Ernst Friedl“, ist Alfred Kollar sichtlich stolz.

Das neue Projekt in der Meierhofgasse soll ein ganz besonderer Bau werden: Nach den Entwürfen des Planungsbüros Peischl & Partner wird mitten im Grünen das Projekt „Green Village“ entstehen. Im ersten Bauabschnitt werden dabei acht Kleinwohnungen mit einer Größe von zirka 50m² errichtet. Dabei wird auf die grüne Lage, eine „Grüne Beheizung“ und auf „Grüne Technologien“ besonders viel Wert gelegt. Mit einer lockeren Bebauung mit viel Grünflächen, schattenspendenden Bäumen, der Einsatz von Photovoltaikanlagen und der Beheizung durch Luft-Wärmepumpen trägt man dem Umwelt- und Wohlfühlgedanken hier Rechnung, auch eine Fassadenbegrünung wird dabei zum Einsatz kommen.

Gute Zusammenarbeit und viele Projekte

„Wir freuen uns, mit der OSG ein weiteres Projekt begleiten zu können“, erklärt Vizebürgermeister Jürgen Dolesch. „Das Projekt in der Meierhofgasse zeigt den grünen Fußabdruck, der in Zeiten wie diesen besonders wichtig und zukunftsweisend ist. Durch die zentrumsnahe Lage steht den zukünftigen Bewohnern auf kurzen Wegen die komplette Infrastruktur zur Verfügung.“

Die Vorbereitungen für den Neubau sind bereits angelaufen, der Start erfolgt im Herbst, die Fertigstellung der Wohnungen ist für Herbst 2022 geplant.