„solar.one“ ist bald fertig

Einen imposanten und modernen Anblick bietet das solar.one Kompetenzzentrum bereits jetzt schon. Bis Jahresende soll der Bau fertiggestellt sein.

Erstellt am 10. Oktober 2020 | 05:23
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7948944_owz41dmf_stegersbachsolar2.jpg
Andreas Schneemann und Bürgermeister Heinz Peter Krammer bei der Gleichenfeier.
Foto: solarone

Mit der Gleichenfeier wurde vor kurzem der nächste Abschnitt des großen Projekts feierlich zelebriert. Initiator Andreas Schneemann freut sich über das große Interesse an seinem Kompetenzzentrum: „Die Gleichfeier war sehr gut besucht, wobei nahezu alle Kommunalpolitiker der beteiligten Gemeinden und fast alle ausführenden Firmen anwesend waren“, erzählt Schneemann.

Die Arbeiten auf der Baustelle schreiten weiter zügig voran, aktuell wird am Dach des Bauteils C gearbeitet und die Arbeiten im Bereich des Innenausbaus werden forciert. Zusätzlich wurde mit den Arbeiten an den Außenanlagen begonnen.

Anzeige

Bau im Zeitplan, zehn Gemeinden beteiligt

„Grundsätzlich sind wir im Zeitplan, wobei die Fertigstellung bis Ende des Jahres und die Eröffnung in der 1. Jahreshälfte 2021 geplant ist“, führt Andreas Schneemann weiter aus. „Ich wünsche mir einen unfallfreien Arbeitsverlauf und eine termingerechte Fertigstellung.“ Auch Bürgermeister Heinz Peter Krammer freut sich über den Baufortschritt: „Das Projekt ist für Stegersbach wegweisend, es könnte auch für den Tourismus ein Aushängeschild werden. Ich bin sehr froh, dass wir so tüchtige Unternehmer im Ort haben, die so ein Projekt auf die Füße stellen.“ An dem Projekt sind zehn Gemeinden beteiligt, die Erlöse aus der Kommunalsteuer werden auch auf diese Gemeinden aufgeteilt. Rund 2,6 Millionen Euro werden in das Projekt investiert, das nach Fertigstellung eine Fläche von 1.750 Quadratmeter aufweisen wird.