Straßenbau steht im Fokus für 2018. Größte Projekte sind die Sanierung von Nordeinfahrt, Herrschaftsweg und Ägidigasse. Auch Waschzentrum ist geplant.

Von Carina Fenz. Erstellt am 22. Dezember 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Geplant. Die Firma Spritkönig plant ein Waschzentrum bei der Nordeinfahrt, die Pläne werden im Jänner präsentiert.
BVZ, zVg

Der Gemeinderat hat einstimmig das Budget (Ein- und Augaben: 5.454.000 Euro) für das Haushaltsjahr 2018 beschlossen. Die größten Ausgaben tätigt die Gemeinde, abgesehen von Sozialleistungen, heuer in den Straßenbau.

Die Nordeinfahrt, ein seit mehreren Jahren angekündigtes Projekt, wird heuer vom Land in Angriff genommen. Die Gemeinde wird neben der Beleuchtung auch die Kosten für die Gehwege übernehmen. Zusätzlich ist auch ein Radweg bis nach Ollersdorf geplant. Ebenfalls investiert wird in die Sanierung des Herrschaftsweges und der Ägidigasse, wo ebenfalls Gehwege, Beleuchtung und Parkmöglichkeiten erneuert beziehungsweise geschaffen werden.

Bei der im Frühjahr angedachten Einbahnlösung rund um die Therme, tut sich derzeit wenig. „Es gab ein Gutachten, dass uns davon abrät. Wir haben dieses Vorhaben jetzt einmal abgehakt und wollen weiter abwarten“, erklärt Bürgermeister Heinz-Peter Krammer. Auch der angedachte 30er in der Sonnensiedlung soll vorerst nicht kommen.

Dafür ist ein anderes Projekt auf Schiene. Die Firma Spritkönig plant ein Waschzentrum bei der Nordeinfahrt, die Pläne werden im Jänner präsentiert, wenn die gewerberechtliche Verhandlung über die Bühne gegangen ist.