Volksbank zieht sich zurück. Die Volksbank-Filiale am Hauptplatz schließt am 12. Oktober ihre Pforten. Die Kunden wurden „zu spät informiert“.

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 26. September 2018 (04:13)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Das Foyer der Volksbank mit dem Selbstbedienungsbereich wird weiterhin täglich zugängig sein, Kundengespräche gibt es nur mehr nach Vereinbarung.
DMF

Offizielle Mitteilungen gibt es keine. Weder die Kunden noch der Vermieter des Gebäudes, in dem sich die Volksbank befindet, wurden bis heute über den weiteren Verlauf informiert. Fakt ist, dass die Filiale ihren normalen Betrieb am 12. Oktober einstellen wird. „Der SB-Bereich mit Kontoauszugsdrucker und Bankomat wird weiter bestehen bleiben“, erklärt Direktor Harald Berger. Weiters wird es an bestimmten Tagen jede Woche die Möglichkeit für Kundengespräche geben. Dafür hat sich auch Klaus Sagmeister, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Burgenland, eingesetzt. „Es wird nur der normale Kassenbetrieb eingestellt, als Servicestelle bleibt die Filiale weiterhin aktiv“, so Sagmeister.

Wirtschaftliche Gründe sprechen für Schließung

„Wir beobachten schon seit einigen Jahren die wirtschaftliche Entwicklung“, erläutert Berger, „aber leider hat sich die Filiale nicht so entwickelt, wie wir erhofft hatten.“ Mit durchschnittlich 2,6 Mitarbeitern war die Stegersbacher Volksbank bisher auch die kleinste Filiale im Verbund der Volksbank Wien. „Auch von sicherheitstechnischer Seite her war der Standort nicht mehr vertretbar“, führt Berger weiter aus. Bürgermeister Heinz Peter Krammer bedauert diese Entwicklung sehr: „Es ist schade um jeden Arbeitsplatz, der im Ort verloren geht.“

Es gibt aber noch vier weitere Banken im Ort: Die Erste Bank, die Raiffeisenbank, die Bank Austria und die Bawag P.S.K. Letztere wird sich aber im kommenden Jahr aufgrund der Trennung von der Post ebenfalls aus Stegersbach zurückziehen. Ob und in welcher Form die Österreichische Post AG mit ihrer neuen Bank vor Ort vertreten sein wird ist noch offen.

„Die Informationsschreiben sind bereits bei der Post, unsere Kunden werden sie in diesen Tagen erhalten“, klärt Berger auf. Auch ein Gespräch mit dem Vermieter ist geplant. Die Mitarbeiter der Stegersbacher Volksbank werden zukünftig in anderen Filialen tätig sein.