Warm-up im Lockdown. Im Kastell sind zwar die Lichter für die Kunden ausgegangen, dafür wird sich das beliebte Lokal bei der Wiedereröffnung noch schöner und attraktiver präsentieren.

Von Dorothea Müllner-Frühwirth. Erstellt am 13. Dezember 2020 (06:19)
440_0008_7989666_owz50dmf_kastell.jpg
Marc Peischl arbeitet mit seinem Team an der neuen Cocktailbar, die ein neues Highlight im Obergeschoss des Kastells bilden wird. Mitte Dezember soll sie bereits fertig sein.
Kastell

Es ist eine schwierige Zeit für die Gastronomie, die Einschränkungen des alltäglichen Lebens und die Sperren sind auch hier deutlich spürbar. Doch im Stegersbacher Kastell hat man gelernt sich mit der Situation zu arrangieren und nutzt die Lockdown-Phase, um für die Gäste, die hoffentlich bald wieder kommen werden, noch attraktiver zu sein.

Mit Kreativität gegen Lockdown-Blues

„Gerechnet haben wir mit dem zweiten Lockdown zwar nicht, aber wir waren weniger überrascht und besser vorbereitet als beim ersten Mal. Wir machten gleich zwei Wochen Betriebsurlaub und seit vorletzter Wochen bieten wie ein Abholservice an, Freitag und Samstag Mittag und Abend sowie Sonntag Mittag“, erzählt Kastell-Chef Marc Peischl. Die unfreiwillig-freie Zeit hat er schnell zu nutzen gewusst: „Wir hatten Anfang 2021 geplant, unseren Saal aufzupeppen. In den letzten Jahren entstand der Hochzeitsgarten sowie viele Sachen hinter den Kulissen wie beispielsweise die Klimaanlagen.

Für 2021 konzentrieren wir uns auf unsere Veranstaltungstage mit neuem Lichtkonzept, Deko-upgrades und andere Aufwertungen. Wir haben das Projekt nun vorgezogen und begannen Anfang November mit dem Umbau unserer Bar im Bereich des Obergeschosses“, erzählt der kreative Gastronom. „Wir bekommen eine neue Cocktailbar mit Schankanlage. Dafür mussten Böden abgerissen werden, um die neuen Leitungen ins Obergeschoss zu bekommen. Die komplette Technik ist schon fertig und wir warten zur Zeit auf den Granitstein für die Bar, der nächste Woche eintreffen soll. Einige Tischlerarbeiten, die noch ausgeführt werden müssen, sollten Mitte Dezember abgeschlossen sein.“

Und trotz der fehlenden Gäste hat man im Kastell auch die Weihnachtsdekoration im Innen- und Außenbereich liebevoll angebracht. So können die Gäste, wenn sie den Abholservice nutzen, ein wenig Weihnachtsstimmung tanken.

Abholservice für das perfekte Menü daheim

„Wir bieten diesen Service auch zu Weihnachten, Silvester und Neujahr an“, freut sich Marc Peischl, damit den Menschen trotz allem ein feines Festtagsmenü bieten zu können. Auch einen Geschenktipp hat er parat: „Wir bieten natürlich auch Wertgutscheine oder Gutscheine für ein Candlelight-Dinner an. Seit der vergangenen Woche gibt es Karten für unseren Trachtenball 2021, der am 20 November 2021 stattfindet.“ Für die nähere Zukunft hat der passionierte Gastronom auch selbst einen Weihnachtswunsch: „Wir hoffen natürlich im Jänner aufsperren zu dürfen und starten dann mit unseren jährlichen Steakwochen, die bis Faschingsdienstag laufen.“