Wenn es ums Heilen geht

Erstellt am 01. Juni 2022 | 04:45
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8365602_owz21jeli_wundmanagement.jpg
Neue Praxis in Stegersbach: Bürgermeister Jürgen Dolesch, Landesrat Leonhard Schneemann, Wundmanagerin Viktoria Kienreich und Johannes Zsifkovits.
Foto: Claudia Jelinek
Mit Viktoria Kienreich ist eine zertifizierte Wundmanagerin im Thermenort Stegersbach stationiert.
Werbung

Komplexe Wunden, die fachliche Versorgung erfordern, sind bei den zurzeit acht Wundmanagern im Burgenland in besten Händen. Diese sind auf dieses Gebiet spezialisiert. Viktoria Kienreich ist diplomierte Krankenschwester mit jahrelanger Erfahrung auf chirurgischen Stationen und der zertifizierten Ausbildung zur Wundmanagerin.

Sie steht nun am neuen Stützpunkt in Stegersbach für Menschen mit schweren Wunden zur Verfügung, sei es nach Amputationen, Wundliegen, durch Diabetes und vielem mehr.

Nach Zuweisung vom praktischen Arzt übernimmt sie die fachgerechte Versorgung der komplexen Wunden. Auch Hausbesuche werden von Wundmanagerin Viktoria Kienreich durchgeführt.

Mit heurigem Jahr haben die Sozialen Dienste Burgenland dieses Angebot und die Abwicklung übernommen.

Dies bringt große Vorteile für die Patienten: Es sind keine Förderanträge mehr nötig, wer rezeptgebührenbefreit ist, trägt auch hier keine Kosten. Alle anderen erhalten eine Förderung des Landes in der Höhe von 50 Prozent.

„Durch unsere acht Wundmanager und Wundmanagerinnen können wir flächendeckend und ohne viel Bürokratie ein hochwertiges Wundmanagement anbieten, bei dem die Patientinnen und Patienten im Mittelpunkt stehen“, freut sich Johannes Zsifkovits, Geschäftsführer der Sozialen Dienste Burgenland.

Werbung