Wohnbauprojekt startet in Kastellstraße in finale Phase. Sechs weitere Wohnungen sollen bis zum Herbst nächsten Jahres entstehen. Weitere Bauten sind geplant.

Von Carina Fenz. Erstellt am 22. November 2017 (05:24)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Spatenstich. OSG-Bauleiter Jörg Ringhofer, Porr-Direktor Gerhard Ploy, Gemeindvorstand Michaela Graf, OSG-Obmann Alfred Kollar, Bürgermeister Heinz-Peter Krammer, Amtsleiter Ernst Friedl, Martin Brunner und OSG-Vorstandsmitglied Dietmar Rehling.
BVZ, C. Fenz

“Keine einzige Leerstehung“ – das bestätigt den Erfolg der Zusammenarbeit zwischen der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft und der Marktgemeinde. In den vergangenen 17 Jahren hat die OSG 178 Wohnungen und Reihenhäuser im Thermenort errichtet, aktuell kommen wieder sechs Wohnungen dazu. Insgesamt wohnen mehr als 400 Stegersbacher in einer Wohnung der OSG.

In der Vorwoche fand nämlich in der Kastellstraße der Spatenstich für den vorletzten Bauabschnitt statt. Bis zum kommenden Herbst soll die Fertigstellung erfolgen, ehe der letzte Bauabschnitt in Angriff genommen wird. „Der Wohnungsbau trägt dazu bei, dass Stegersbach im Bezirk Güssing die Gemeinde mit den höchsten Bevölkerungszuwächsen ist“, zeigt sich Bürgermeister Heinz Krammer stolz.

Ganz besonders stolz auf das Projekt in der Kastellstraße ist auch OSG-Obmann Alfred Kollar, der selbst drei Jahre dort gewohnt hat. „Das Projekt besticht mit seiner Nähe zum Zentrum, einer hervorragenden Infrastruktur und einem guten Preis- Leistungsverhältnis.“