Verspätetes Osterfeuer geriet außer Kontrolle

Aktualisiert am 05. April 2018 | 10:05
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Im Bezirk Güssing hatte ein Mann (71) am Mittwoch-Nachmittag dürren Baumschnitt angezündet. Durch den Wind breitete sich das Feuer aus und drohte auf den angrenzenden Wald überzugreifen.
Werbung

Dank der guten Zusammenarbeit der drei Nachbarwehren FF Stinatz, FF Hackerberg und FF Wörterberg konnte ein weiteres Ausbreiten und Übergreifen der Flammen verhindert werden.

Seitens der FF Stinatz, die mit 18 Mann im Einsatz stand, wurde unter schwerem Atemschutz ein erfolgreicher Löschangriff gestartet, ein Pendelverkehr mit dem Rüstlöschfahrzeug eingerichtet und mit der Wärmebildkamera gefundene Glutnester abgelöscht.

Personen wurden durch den Brand nicht gefährdet. Die Höhe des Schadens kann nicht beziffert werden. Anzeige wird erstattet.

 

Werbung