Musik-Duo "Schwarzweiß" startet durch. “Wir sind wie Ying und Yang, wie Schwarz und Weiß. So unterschiedlich und doch immer miteinander verbunden“. Auf diesem Gedanken beruht die Band-Namensfindung des Duos.

Von Anika Perner. Erstellt am 25. September 2019 (04:09)
Viktoria Schmidt und Michael Zsifkovits beim Dreh in Wien
zVg

“Kaffee vaschitt und des scho in da Friah, Sockn vatauscht, zwa vaschiedene au, des gibts jo ned ma glaubt es kaum, scheiss Tog um auf da Wöd zum sein, siags ned so , gib dem Leben a Chance bevorst jetz weiter raunzt“, so lautet die erste Strophe der ersten Pop - Single „Leb dei Leb‘n“ des burgenländischen Duos „Schwarzweiß“.

Einst bekannt als Michael & Viktoria starten die beiden Musiker nun mit neuem Namen durch. Zusammen musizieren die Studenten nun schon seit fünf Jahren. Als sich die erste gemeinsame Band auflöste und es Zeit für einen Neuanfang wurde, beschlossen sie den Weg als Duo weiterzugehen. Dabei konnten sie schon einige Erfolge aufweisen mit denen sich der Wunsch erfolgreich zu werden umso mehr verstärkte.

Als die BVZ im Jahr 2015 „Das größte Talent“ suchte, ergatterten die Musiker bei der Talentshow den zweiten Platz. Die beiden, die auch privat ein gutes Duo abgeben, haben über ein halbes Jahr lang an ihrem ersten eigenen Song gearbeitet und dabei Blut geleckt. „Es hat uns großen Spaß gemacht etwas Eigenes zu schaffen und auch das Musikvideo zu drehen, obwohl es unglaublich viel Arbeit war.

Zurzeit arbeiten wir an neuen Projekten und freuen uns darauf, möglichst viele Auftritte zu ergattern“, erzählen die Musiker. Von ihrem musikalischen Talent kann man sich auf Youtube (Kanal - Schwarzweiß) , Instagram und auf Facebook selbst überzeugen.