Schwerverletzter Radfahrer lag auf der Fahrbahn. Wiener hatte während der Fahrt in Strem am Reifen hantiert - Nachkommender Autofahrer leistete Erste Hilfe.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 18. Juni 2017 (08:50)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Shutterstock, tommaso79

In Strem (Bezirk Güssing) im Südburgenland ist am Samstagnachmittag ein Wiener mit dem Fahrrad gestürzt. Der 37-Jährige blieb nach dem Unfall schwer verletzt auf der Straße liegen. Ein nachkommender Autofahrer hielt an, leistete Erste Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Zu dem Sturz dürfte es laut Polizei aus Eigenverschulden gekommen sein. Der 37-Jährige habe, während er auf der B56 unterwegs war, am Vorderreifen hantiert. Der Schwerverletzte wurde ins Spital gebracht.