Kultursommer startet mit „Weekend“ durch. Kultursommer präsentiert den Lach-Schlager „Weekend im Paradies“. Die Proben starten bereits im März.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 10. Januar 2018 (05:15)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Neue Pläne für die „Hochzeitsburg Güssing“: Die Revitalisierung steht ganz oben auf der Prioritätenliste.
Michael Pekovics

Auch im heurigen Festspielsommer bleibt es heiter auf der Burg. Der Kultursommer präsentiert den Lach-Schlager „Weekend im Paradies“ von Franz Arnold und Ernst Bach auf Burg Güssing.

Es ist natürlich zu erwarten dass jedes Stück, das in der Folge unseres außerordentlichen Erfolgs im Jahr 2017 gespielt wird, an dieser ‚Pension Schöller‘ wird. Mit ‚Weekend im Paradies‘ nehmen wir diese Herausforderung gerne an“, macht Intendant Frank Hoffmann Lust auf mehr.

Kultursommerintendant Frank Hoffmann setzt auf 2018 wieder auf eine Kömödie.
BVZ, zVg

Diese herausragende Komödie des stückeschreibenden Tandems Arnold undBach beinhaltet alles, was man in diesem Genre erwarten darf. Wortwitz, überraschende Wendungen, grandiose Situationskomik und als Drüberstreuer: Doppelmoral im Politiker-Milieu — mit unvorhergesehenem Ausgang. „Alles in allem: Ein Frontalangriff auf die Lachmuskeln unseres verehrten Publikums“, sagt Hoffmann.

Das Team des Güssinger Kultursommers startet ab März mit den Proben und freut sich auf das Interesse des geneigten Publikums. Die Premiere findet dann am Samstag, dem 23. Juni (Beginn 20.30 Uhr) auf der Burg statt. Karten gibt es im Büro des Güssinger Kultursommers (Europastrasse 1) oder bei jeder Ö-Ticket Verkaufsstelle. Mehr Infos zum Güssinger Kultursommer auf www.kultursommer.net.