Auto in Graben geschleudert: Vater und Tochter verletzt. Bei einem Unfall an der B57 im Bezirk Güssing wurden am Mittwoch ein 30-Jähriger und seine zweijährige Tochter verletzt.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 21. Juni 2018 (09:40)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Rotes Kreuz Rettung Sanitäter Notarzt Notfall Symbolbild
Bilderbox.com (Symbolbild)

Zu dem Crash kam es am Mittwochnachmittag: Ein 35-jähriger Lkw-Fahrer aus Graz bog an der Kreuzung Wiener Straße/Europastraße nach links ab und übersah dabei den entgegenkommenden Pkw, der von dem 30-jährigen Familienvater aus Sumetendorf (Gemeinde Strem) gelenkt wurde. Durch die Wucht des Anpralles wurde das Auto ca. zwanzig Meter nach rechts in den zwei Meter tiefen Straßengraben geschleudert.

Der Lenker des Wagens sowie seine zweijährige Tochter, die sich zum Unfallzeitpunkt auch im Pkw befand, wurden verletzt und vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Alkotests verliefen negativ.