Haushalt der Stadt öffentlich im Netz

Die Güssinger Stadtfinanzen können auf www.offenerhaushalt.at eingesehen werden.

BVZ Redaktion Erstellt am 09. März 2018 | 05:56
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Geld Euro Kleingeld Symbolbild
Foto: shutterstock.com/Martin Prague

440_0008_7191740_owz10pko_sgues_ooffenerhaushalt2001_kop.jpg
Sozialausgaben 2001 und 2018: Von 1.000 Euro Steuereinnahmen flossen 2001 nur 72,55 Euro in „Soziales“ (l.), 2018 sind es schon 210,55 Euro (r.).
BVZ

Die Stadt bietet den Bürgern ein besonderes Service: Auf der Homepage www.offenerhaushalt.at können alle Rechnungsabschlüsse und Budgetvoranschläge eingesehen werden – von 2001 bis 2018.

440_0008_7191739_owz10pko_sgues_offenerhaushalt_kopie.jpg
BVZ

Bei einem Blick darauf zeigt sich, dass die Kosten in den vergangenen Jahren vor allem im Bereich der Sozialausgaben stark gestiegen sind – von rund 7,3 Prozent auf rund 21,3 Prozent. „Die tatsächlichen Einnahmen aus den Ertragsanteilen werden immer geringer, die Kosten im Sozialbereich steigen. Wenn jetzt auch noch der Pflegeregress auf die Gemeinden zukommt, dann bleibt gar nichts mehr über, deshalb brauchen die Kommunen Unterstützung“, fordert Stadtchef Vinzenz Knor.