Bier und Honig aus Uhudler. Der Uhudler boomt nicht nur im Südburgenland. Neben dem kultigen Rebensaft gibt es jetzt auch das weltweit erste Bier und einen Honig aus der Isabella-Traube.

Von Carina Fenz. Erstellt am 23. Mai 2018 (04:15)
zVg
Agrarlandesrätin Verena Dunst und die Imker Peter Omischl und Dietmar Marass präsentieren den ersten Bienenhonig.

Burgenland als Weinland ist jedem ein Begriff. Das Südburgenland als Uhudlerland mittlerweile auch. Seit einigen Jahren mausert sich das Burgenland aber auch immer mehr zu einem wichtigen Player am österreichischen Biermarkt.

Dies nehmen burgenländische Brauereien nun zum Anlass, sich und ihre Biere, am 6. und 7. Juli beim Fest der 99 Biere im Weinmuseum Moschendorf, zu präsentieren. Mit dabei ist da aber auch der Uhudler, nämlich erstmals als Bier. Als offizielles Festivalbier gilt nämlich das „Schwarze Isabella“, das mit Uhudlertee und Uhudlertraubensaft eingebraut wurde. „Wir freuen uns schon sehr, den burgenländischen Bierliebhabern die ‚Schwarze Isabella‘ präsentieren zu können. Ein Bier, in dem wunderbar die Aromen des Uhudler eingebunden sind“, so Patrick Krammer, Inhaber und Braumeister der Zickentaler Brauerei Bierquelle Heugraben.“

zVg
Am 6. und 7. Juli findet das Fest der 99 Biere in Moschendorf statt. 33 frische Biere, darunter auch ein Bier mit Sauerampfer können verkostet werden.

„Zusätzlich zu den burgenländischen Spezialbieren zapfen wir auch Raritäten wie ein Bier mit Sauerampfer oder ein Bier mit Stroh Rum“, ergänzt Adalbert Windisch, der Exilburgenländer von der Collabs Brewery. Mit an Bord in Moschendorf sind außerdem die Freibrauerei Maurer aus Güssing, die Golser Brauerei, die Brauerei Lakeseidel aus Neusiedl am See und das Kobersdorfer Schlossbräu.

Das man aus der Uhudler-Traube aber nicht nur Wein und mittlerweile auch Bier machen kann, zeigt die Imkerei Marass aus Rauchwart. Im Zuge des „Tag des offenen Bienenstocks“ wird von 31. Mai bis 2. Juni, der weltweit erste Honig aus dem Uhudlerland präsentiert. „Ich bin stolz auf die Region und auch auf Anita und Dietmar Marass, die mit diesem pfiffigen Honig auf nachhaltige Absatzmöglichkeiten setzen“, freut sich auch Agrarlandesrätin Verena Dunst über die vielfältige Einsetzung der Uhudler-Traube.