Zwischen Uhudler und Weltliteratur. Von Faust bis Karl Kraus: Das Uhudlerlandestheater brachte am vergangenen Wochenende seinem Publikum die Weltliteratur in der “Klinik unter Trauben” näher.

Von Rosa-Stefanie Nutz. Erstellt am 09. September 2018 (18:42)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

„Gehen wir halt ein bisserl unter“ tönte es vergangene Woche von der Bühne des Weinmuseums Moschendorf. Die Schauspieler Christoph F. Krutzler, Wolfgang Preinsperger und Martin Weinek setzten es sich, mit dem Stück „Klinik unter Trauben” zum Ziel, die Weltliteratur von William Shakespeare, Goethe und Nestroy ihrem Publikum durch den Uhudler näher zu bringen.

Elisabeth Kofler sprang in letzter Sekunde für Petra Gumpold ein, die aufgrund eines Reitunfalls nicht auftreten konnte. Am Montag habe sie den Text bekommen, am Mittwoch war die öffentliche Generalprobe, erzählt Kofler im persönlichen Gespräch. Trotz des Zeitdrucks merkte man ihr auf der Bühne die kurze Vorbereitungszeit nicht an. „Wir haben tolle Schauspieler, die auf sehr hohem Niveau arbeiten.

Da das Burgenland kein eigenes Landestheater hat, probieren wir jetzt mit dem Uhudlerlandestheater diese Rolle zu übernehmen“, erzählt Christoph F. Krutzler. Und die Besucherzahlen sprechen für sich, die Gäste nahmen selbst lange Anfahrtswege in Kauf um sich das Stück anzusehen. Für die kommenden Jahre werden viele neue Ideen angedacht, so überlegen die Veranstalter ganzjährig Stücke im Moschendorfer Weinmusem aufzuführen.