Güssing

Erstellt am 14. September 2018, 04:45

von BVZ Redaktion

Dorfgemeinschaft sorgt für viel Action beim Bus. Dass auch eine Bushaltestelle zur Belebung der Ortschaft beitragen kann, zeigt das Beispiel Urbersdorf.

Jetzt ist wieder was los an der Bushaltestelle. Die Schülerinnen und Schüler beleben den Platz vor dem Feuerwehrhaus.  |  zVg/Luipersbeck

In der Urlaubs- und Ferienzeit ist es ruhig geworden, rund um Urbersdorfs Bushaltestelle vorm Feuerwehrhaus. Doch seit Schulbeginn herrscht in der Früh wieder reges Treiben und Toben beim Wartehäuschen.

Rückgängige Geburtenzahlen und damit einhergehende sinkende Schülerzahlen im ländlichen Bereich - das trifft sicher nicht auf den Güssinger Ortsteil Urbersdorf zu. Dort zeigt sich ein ganz anderes Bild, wenn sich um 7.30 Uhr vor der Haltestelle alle Kinder einfinden, um auf den Bus nach Güssing zu warten. Dieser positive Trend, die wachsende Kinderschar, erfreut die ganze Bevölkerung. Ein lebenswertes Miteinander für Jung und Alt sowie gelebte Dorfgemeinschaft wird in Urbersdorf eben großgeschrieben.

Von den 23 schulpflichtigen Kindern kamen auch noch heuer fünf Taferlklasserl hinzu, die ihren Schulstart gebührend mit Schultüte feierten. Alles Gute und viel Freude den Schulanfängern Ella Stranzl, Luca Stranzl, Rosalie Winkelbauer, Jan Wukitsevits und Valentin Köhling in der Schule, vor allem eine unvergesslich schöne Schulzeit wünscht die Bevölkerung.