Nebengebäude bei Brand vernichtet: Ursache geklärt. Bei einem Feuer in Urbersdorf, Bezirk Güssing, war ein Nebengebäude vollständig zerstört worden.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 01. Oktober 2019 (08:20)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Bei einem Feuer in Urbersdorf, Bezirk Güssing, wurde ein Nebengebäude vollständig zerstört.
LPD Burgenland

Durch koordinierte Fallbearbeitung durch Sachverständige des Bundeskriminalamtes, des Landeskriminalamtes Burgenland sowie des Bezirksbrandermittlers des Bezirkspolizeikommandos Güssing konnte die Ursache des am 26. September ausgebrochenen Brandes eines Nebengebäudes in Urbersdorf rasch ermittelt werden.

In einem hinteren Bereich des aus Holz bestehenden Nebengebäudes befanden sich ein Holzschrank und einige Regale, wo elektrische Werkzeuge, unter anderem mit Akkuantrieben, gelagert wurden. Die Untersuchungen ergaben, dass der Brand mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aufgrund eines Defektes an einem der Energieakkus entstanden ist.

Das Nebengebäude und sämtliche darin gelagerten Gegenstände wurden durch das Feuer vollkommen zerstört. Personen kamen nicht zu Schaden, für angrenzende Liegenschaften bestand keine Gefahr.

Die Höhe der Gesamtschadenssumme ist derzeit noch unbekannt.